Hintergrund
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Pressearchiv
21.08.2012
Zwei Dörfer in Partystimmung
Im Gespräch vor dem Fest hatte Bürgervereinschef Wilfried Windecker gehofft, dass es nicht heiß wird. Diesen Wunsch erfüllte Petrus, zu dem er ansonsten ein gutes Verhältnis hat, nicht. Dennoch war Windecker zufrieden – die Praunheimer kamen, wenngleich ein wenig später als sonst. "Aber von den Absatzzahlen dürften wir an das Vorjahr herangekommen sein. Insgesamt sind wir zufrieden." 
Eigentlich sorgen Polizeikommissar Stefan Koch und seine Kollegen für die Sicherheit auf dem Zehntscheunenfest. Samstagnachmittag öffneten sie jedoch spontan ihr Auto und zeigten dem Nachwuchs, was zu ihrer Ausrüstung gehört. Ein Angebot, das gut ankam. Sonja (4) trug stolz eine viel zu große kugelsichere Weste und Erhan (9) wirbelte mit Schild und Schlagstock umher – und er kann sich vorstellen, später bei der Polizei zu arbeiten. Das nennt man gelungene Nachwuchswerbung.

* * *


Zum ersten Mal dabei war Drehorgel-Spieler Peter Suchantke, der vom Ambiente begeistert war: "Meine Musik, ich kann aus 700 Titeln von Klassik bis Tanzmusik wählen, passt ideal hierher." Gut möglich, dass wir ihn nächstes Jahr wieder in Praunheim treffen.

* * *


Iris Lang (45) ist Roy Hammer-Fan der ersten Stunde. Und auch Alex Ulitza (21) ist immer wieder begeistert. "Es ist zwar immer das Gleiche, aber trotzdem jedes Mal ein neues geiles Gefühl."

* * *


Zum zweiten Mal präsentierte sich die Frankfurter Sparkasse mit dem Knack-Kinder-Fest auf der Wiese. "Dieses Jahr war noch mehr los als 2011. Vielleicht etabliert sich das Angebot ja wirklich", gibt sich Mike Jacobs hoffnungsvoll.

* * *


Am Stand von Metzgermeister Karlheinz Menzer spielte die Musik: Er hatte seine Jagdfreundin Anja eingeladen, Ziehharmonika zu spielen. Mit neuem Grill und beschwingter Musik ließ sich die Hitze entspannter ertragen.

* * *


Die Altersgrenze, um Mitglied der Jungen Union sein zu dürfen, hat der Praunheimer CDU-Chef und Stadtverordnete Walter Seubert längst überschritten – dennoch mixte er am JU-Cocktailstand leckere Drinks. Beim Fruit-Punch, einem antialkoholischen Getränk, brauchte er dann aber doch Unterstützung von der JU-Vorsitzenden Sara Steinhardt (26). Das war zu seinen aktiven JU-Zeiten definitiv besser ...

* * *


Auch Tiere lassen bei solchen Temperaturen die Ohren hängen. Dabei hatten die Reiterinnen vom Ponyhof auf der Schlosshecke schon vorgesorgt und genügend Vierbeiner mitgebracht – zum Auswechseln, erklärt Betreuerin Anne (28). "Wir haben zwar einen Unterstand, dennoch sind so hohe Temperaturen für sie genauso anstrengend wie für uns." Auch die Reiter machten schlapp: Ein Vater wollte sechs Runden für seinen Sprössling buchen. Der lehnte aber ab: zu heiß.

* * *


Im vergangenen Jahr schmerzlich vermisst, war Weinstand-Urgestein Silvia Porlein wieder mit von der Partie, zumindest als Besucherin. "Sie können sich gar nicht vorstellen, wie gern ich an der Theke stünde. Aber es geht nicht mehr, die Beine machen nicht mehr mit", sagte die Praunheimerin.

* * *


Der FV 1920 Hausen hat zum zweiten Mal den Wanderpokal des Fußballturniers gewonnen. Die Idee, die Trophäe beim dritten Sieg im jeweiligen Verein zu lassen, stößt bei Wilfried Windecker spontan auf offene Ohren. 

Link zum Artikel in der FNP: www.fnp.de/fnp/region/lokales/frankfurt/zwei-doerfer-in-partystimmung_rmn01.c.10084646.de.html
Impressionen
Termine